„Heartbeat“ Leben für Neil

Danke!

Danke!

Während der Wunsch Spendenaktion Heartbeat hier bei soundafair habt ihr im Zeitraum vom 1. bis zum 24. Dezember 2.409 Musikwünsche an uns übermittelt, die wir dann auch alle on Air gespielt haben. Jeder Wunsch wurde mit 10 Cent bewertet. Es ergab sich also eine Summe von 240,90€.

Wir haben dann im Team gesammelt und den Betrag auf 305€ aufgerundet und überwiesen.

Wir danken allen Hörern für die großartige Teilnahme an der Aktion.

 

Liebe Grüße und Neil weiter gute Besserung vom gesamten Team soundafair

 

Zwischenbericht vom 01.04.2010

Liebe Beteiligten an der Hilfsaktion für Neil!

Hier möchten wir an SIE ALLE ganz offiziell ein Riesen Dankeschön auch von der Familie Tanapakion ausrichten. Neil ist zwar zurzeit noch wegen einer Bronchitis  zur Beobachtung stationär aufgenommen, aber

wenn nichts dazwischenkommt, wird er voraussichtlich am 10. April mit seiner überglücklichen Familie, der man die Erleichterung auf den ersten Blick ansieht, nach Hause fliegen. Wir werden ihn dann hoffentlich, auch wenn das zierliche Kerlchen mit seinen großen braunen Kulleraugen, alle Herzen erobert hat, erst in ca. 2 Jahren wiedersehen. Dann wird er sich noch mal wachstumsbedingt einer weiteren Operation unterziehen müssen. Bis dahin soll er unbeschwert im paradiesischen Mauritius aufwachsen können. Wir drücken unserem „Kämpfer“ die Daumen. Gerade weil es zwischenzeitlich sehr kritisch um NEIL stand, sind wir alle nun umso glücklicher! DANKE, können wir und die Familie Tanapakion nicht oft genug sagen! Ein kleines Kinderleben ist wieder mal gerettet. Jede Minute, die wir gemeinsam für NEIL gekämpft und gefiebert haben, war es wert!!! Ein ausführlicher Abschlußbericht wird noch folgen!

Herzliche Grüße und ein gesegnetes Osterfest!

Silvia Kuhlmann
Leitung Patientenbetreuung

DeutschesKinderzentrum
für herz- und krebskranke Kinder e. V

 

 

Bild - Hamburg 16.03.2010

BILD - Hamburg 16.3.2010 Quelle: BILD - Hamburg 16.03.2010
 

BILD - Hamburg 13.03.2010

Neil - BILD - Hamburg 13.3.2010

Neil - BILD - Hamburg 13.3.2010

 Quelle: BILD - Hamburg 13.03.2010
 

Zwischenbericht vom 12.03.2010

Liebe Mitfiebernden,

Kleiner Neil, großer Kämpfer! Neil ist operiert. 8 Stunden hat die schwierige Operation gedauert! Neil ist stabil und befindet sich auf der Intensivstation. Nun muss sich sein zarter Körper an die neuen Bedingungen des Herz-Lungenkreislaufs anpassen. Über´s Wochenende wird seine Kämpfernatur hoffentlich dazu beitragen, dass er so bald wie möglich extubiert werden kann. Wir drücken gemeinsam die Daumen für unser Herzkind!

Herzliche Grüße

Silvia Kuhlmann
Leitung Patientenbetreuung

DeutschesKinderzentrum
für herz- und krebskranke Kinder e. V

 

 

Herzkind Neil (11.03.2010)

Hamburger Abendblatt vom 11.03.2010Liebe Beteiligten an den Hilfsaktionen für Neil,

relativ spontan hat sich das Kinderherzchirurgen-Team in Hamburg entschlossen Neil heute zu operieren. Die Ergebnisse des Herzkatheters der vergangenen Tage waren ideal, so dass man Angst hatte den optimalen Zeitpunkt zu verpassen. Neil ist gegenwärtig noch im OP. Da die Kostensicherung noch nicht vollständig war, unterstützte uns die Hamburger Presse und die Klinik mit einem Pressetermin. Das Ergebnis, die Berichterstattung finden Sie im AnhangPDF. Wir berichten, sobald wir vom Operationsteam mehr erfahren!!!

Herzliche Grüße aus Münster

Silvia Kuhlmann
Leitung Patientenbetreuung

DeutschesKinderzentrum
für herz- und krebskranke Kinder e. V

 

 

Zwischenberichterstattung an alle Beteiligten vom 01.02.2010

Liebe Beteiligten an der Hilfsaktion für NEIL!

Neil geht es weiterhin den Umständen entsprechend gut. Der Umzug ins Ronald Mc Donald- Haus war ein wenig beschwerlich. Für die Eltern eine große, verantwortungsvolle Aufgabe, die vielen medizinischen Geräte zu überwachen und, auch wenn täglich telefonisch Kontakt mit dem Klinikum gehalten wird, die Verantwortung für Ihres schwer herzkranken Babys wieder selbst zu übernehmen. Natürlich ist sofortige Hilfe da, wenn irgendein Anzeichen zur Zustandsverschlechterung auftaucht, aber die Angst bleibt natürlich. In der letzten Woche fiel die Sauerstoffsättigung bei Neil noch mal spontan ab, was ihn für eine Nacht wieder zurück in die stationäre Aufnahme brachte, am nächsten Tag gab es jedoch wieder Entwarnung.

Am vergangenen Wochenende musste Neil´s Vater aus beruflichen Gründen vorerst wieder nach Hause fliegen ( dorthin, wo wir alle wohl gerne jetzt wären- aber er wäre verständlicherweise lieber in Hamburg geblieben) Neil´s großen Bruder Dhruv ( 2 ½ Jahre) hat er mit in die Heimat genommen, damit auch er nun endlich wieder Abstand von der Klinikdramatik und von den vielen Sorgen, die das Leben der Familie in den letzten Wochen prägten, bekommt.

Wie geht es weiter???

Wir arbeiten akut daran, die Finanzierung  der 2. sehr komplexen Herzoperation auf die Beine zu stellen. Diese wird Neil erst wieder in einen Zustand bringen, der sein Leben für die nächsten 1- 2 Jahre sichern soll. Wenn diese Operation glückt, wird er bis zur abschließenden 3. Herzfehlerkorrektur, voraussichtlich 2012, mit seinen Eltern nach Mauritius zurückkehren können.

Neil´s Mutter hat als Rückenstärkung die Oma unseres Herzkindes in Hamburg behalten, bis es dann Mitte-Ende Februar weitergeht. Vor der großen Operation wird noch eine Herzkatheterdiagnostik benötigt. Darauf basierend wird sich das Hamburger Kinderherzchirurgen-Team auf die komplexe Operation optimal vorbereiten können.

Wir hoffen, dass Neil weiterhin seine Kämpfernatur beweist und die Zeit bis dahin gut übersteht!

Wir berichten weiter, sobald es Neuigkeiten gibt!

Herzliche Grüße aus Münster und ein großes DANKESCHÖN für Ihre Unterstützung

Silvia Kuhlmann
Leitung Patientenbetreuung

DeutschesKinderzentrum
für herz- und krebskranke Kinder e. V

 

 

Zwischenbericht über NEIL vom 14.01.2010

Liebe Helferinnen und Helfer für unser Herzkind NEIL,

wir haben schöne Neuigkeiten!!! Neil wurde gestern Mittag vorübergehend stationär entlassen. Er verweilt nun bis zu seinem nächsten Eingriff im kliniknahen Ronald Mc Donald House der UKE Hamburg.
Das Team vom UKE und Neil am 13.01.2010
„Neil sieht jetzt aus wie ein richtiges Baby“, sagt Frau Dr. Overlack, er habe ein wenig zugenommen und sei „unendlich süß“ ( aber das haben wir natürlich auch schon aus vorangegangenen Fotos erkannt).

Neil´s nächster Eingriff wird eine Herzkatheterdiagnostik sein, die vorbereitend für die 2. große OP Mitte bis Ende Februar nötig ist. Neil kann nun eigenständig atmen und benötigt nur ganz selten leichte Sauerstoffunterstützung. Nach der nächsten Operation soll NEIL so stabil sein, dass er hoffentlich wieder bis zur 3. Operation ( in 2 Jahren) in seine Heimat Mauritius ( das macht ihn auch ein kleines bisschen beneidenswert winken ), zurückkehren kann. Bis dahin ist es jedoch noch ein weiter Weg, besonders finanziell gesehen. Wir möchten an dieser Stelle erstmal allen Spendern und Spenderinnen  und den hoch engagierten Organisatoren verschiedener Aktionen ganz herzlich danken! Ohne Sie hätten wir, und Neil das nicht geschafft. Die Kosten dieses ersten Aufenthalts und Behandlung sind inzwischen auf 29.496,36 € gestiegen und mit Ihrer Hilfe konnten wir Neil diese teure und aufwendige, lebensrettende Behandlung zukommen lassen. NEIL lebt, das wäre ohne die schnelle, unbürokratische Hilfe jetzt nicht mehr so. DANKE!

Die beiden nächsten Eingriffe müssen nun noch finanziert werden, und da müssen wir noch tatkräftig dran arbeiten. Gestern haben wir die Kostenvoranschläge der folgenden Operationen bekommen und die hier aufgeführten Zahlen sind leider noch höher, nämlich 36,023,75 € und 35,645,75 €! Glücklicherweise haben wir für die 3. Operation noch 2 Jahre Zeit, aber die erste Summe müssen wir bis Ende Februar, März zusammentragen. Auch hier sind wir für jede Hilfe dankbar, die wir bekommen können. Wir hoffen auf die Spenden vieler weiterer Menschen, die wir hoffentlich durch unsere Öffentlichkeitsarbeit erreichen.

Aber auch wir wollen uns erstmal an Neils gutem Zustand  einfach nur erfreuen und fügen für Sie einen Zeitungsbericht vom 24.12 an , ein Foto von unserem „Doktor Leo Löwenherz“, der während Neils Aufenthalt in der UKE Hamburg mit seinem gleichnamigen Puppentheaterstück gastierte, und das aktuelle „Entlassungsfoto“, dass Frau Dr. Overlack gestern freundlichst für uns gemacht hat.

Wir berichten natürlich aktuell weiter!

Herzliche Grüße und, man kann es nicht oft genug weitergeben, ein großes DANKESCHÖN!!!

Silvia Kuhlmann
Leitung Patientenbetreuung

DeutschesKinderzentrum
für herz- und krebskranke Kinder e. V

 

Hamburger Morgenpost vom 24. Dezember 2009

Hamburger Morgenpost vom 24. Dezember 2009<--- Klicken für Großansicht
 

Es geht aufwärts! (21.12.2009)

Dr. Leo Löwenherz besucht Neil am 15.12.2009Liebe Beteiligten an der Hilfsaktion für NEIL,

es gibt schöne Neuigkeiten. NEIL ist weiterhin stabil. Er scheint zum jetzigen Zeitpunkt übern Berg zu sein. Kleiner Wermutstropfen, die ganze Familie leidet unter einem Magen-Darm-Infekt, einschließlich NEIL.

Neil ist momentan noch zur besseren Überwachung auf der Intensivstation, wird eventuell in den nächsten Tagen schon auf die Normalstation verlegt Lächeln!

Wir fügen ein Foto vom 15. Dezember aus dem Uniklinikum Hamburg bei. Neil bekam einen kurzen Besuch von unserem Dr. Leo Löwenherz, der letzte Woche in Hamburg gastierte.

Herzliche Grüße und ein besinnliches, gesundes Weihnachtsfest!

Silvia Kuhlmann
Leitung  Patientenbetreuung

DeutschesKinderzentrum
für herz- und krebskranke Kinder e. V

 

 

Zwischenbericht über NEIL vom 13.12.2009

Vom DeutschenKinderzentrum hat uns Frau Kuhlmann heute einen aktuellen Zwischenbericht über Neil geschickt.

In der Nacht vom 3. zum 4. Dezember ist Neil in Hamburg eingetroffen. Leider in einem schlechteren Zustand als erwartet. Eine Neue Diagnose wurde gestellt und schließlich wurden die ersten zwei Eingriffe durchgeführt um die Gesundheit von Neil zu verbessern. Alle Einzelheiten dazu, wie es weiter geht, ein Dank der Eltern und weitere Infos findet ihr im offiziellen ZwischenberichtPDF.

Das Team von soundafair dankt euch für die großartige Unterstützung der Aktion.

 

 

Herzkind NEIL aus Mauritius

Donnerstag, 3. Dezember 2009 11:50 

Liebe Beteiligten and der Hilfsaktion für unser Herzkind Neil,

mit der spontanen Unterstützung der CONDOR, Deutschen LUFTHANSA , unserem Partner der SEPAGO GMbH in Köln und nicht zu vergessen, dem gesamten Team des Universitätsklinikums Hamburg – Eppendorf haben wir es tatsächlich geschafft unser Herzkind Neil in kürzester Zeit auf den Weg nach Deutschland zur rettenden Herzoperation zu bringen. Heute morgen bekamen wir als letzte Info vom Vater, dass das Boarding abgeschlossen sei und der Flieger von Mauritius in Kürze startet. Die Familie ist unendlich erleichtert. Der erste ganz große Druck fällt schon mal ab. Aufgrund der akuten  Verschlechterung des Gesundheitszustandes des erst 3 Wochen alten Babys stand fest, dass wir  vor Sicherung der Operationskosten für den 1. von 3 geplanten Eingriffen NEIL holen müssen. Die Avisierung von Spenden aus verschiedenen Aktionen wie z. B. von http://www.soundafair.de/ , der Douglas-Filiale in Stralsund  und z.B dem Hauptzollamt Heilbronn wie auch der Zusage der Mithilfe verschiedener Pressehäuser ließen uns dieses Risiko eingehen. Hätten wir gewartet, wäre Neil in kürzester Zeit in einen fluguntauglichen und inoperablen Zustand gekommen. Das wäre sein Todesurteil gewesen. Mit seiner komplexen Herzfehlbildung hat er keine Chance auf ein Überleben. Wir danken sehr für die Unterstützung, die wir bis jetzt erfahren haben und hoffen auf viele weitere um Neil möglichst schnell operieren lassen zu können.

Heute Abend um 21:50 landet die Familie samt Bruder und Großmutter, die sich um das 2 jährige Geschwisterkind kümmern wird in Hamburg. Auf der Kinderkardiologie wird Neil erwartet und sofort so weit wie nötig versorgt werden.

Bitte drücken Sie mit uns die Daumen für unser Herzkind NEIL!

DANKE!!!

Silvia Kuhlmann
Leitung  Patientenbetreuung

DeutschesKinderzentrum
für herz- und krebskranke Kinder e. V

Salzstraße 61
D-48143 Münster / Westf.

Telefon: +49 (0) 251 / 857 - 0009
Telefax: +49 (0) 251 / 857 - 1144

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet:
www.deutscheskinderzentrum.de

 

Hamburger Morgenpost vom 2. Dezember 2009

Hamburger Morgenpost vom 2. Dezember 2009
(Bitte anklicken für eine größere Ansicht)

Quelle: Hamburger Morgenpost, Onlineversion des Beitrags

 

Heartbeat - Jeder "Beat" eurer Musikwünsche hilft Neil's Herz

NeilDer soundafair Spendenmarathon vom 1. bis 24. Dezember

Neil, ist am 12.11.2009 zur Welt gekommen und leidet unter einem schweren angeboren Herzfehler. Ohne eine möglichst baldige lebensrettende Herzoperation im Universitätsklinikum Hamburg hat er keine Überlebenschance. Neil wurde auf Mauritius geboren und dort fehlen die medizinischen Möglichkeiten um diese schwierige Operation durchzuführen.

Während einer Battle mit unserer lieben gaga-mama das bis in die frühen Morgenstunden ging, kam mir eine Idee. Die Idee Kindern gerade jetzt zur Vorweihnachtszeit etwas Gutes zu tun. Kindern denen es nicht wirklich gut geht und auf Hilfe, unsere Hilfe angewiesen sind, eben Kinder wie z.b. dem kleinen Neil. Ich habe nicht lange gezögert und meine Idee ausgesponnen, mich schlau gemacht und mit Hilfe der Radioleitung von soundafair haben wir es in die Tat umgesetzt.

Das Deutsche Kinderzentrum für herz- und krebskranke Kinder e. V., das mir direkt ins Auge stach freute sich sehr über unser Vorhaben und so haben wir alles Menschenmögliche daran getan um die Aktion ab 1. Dezember zu starten. Die Organisation Deutsches Kinderzentrum für herz- und krebskranke Kinder e.V.funktionierte hervoragend, dafür bedanken möchte ich mich auch an dieser Stelle direkt bei Frau Kuhlmann die für die Patientenbetreuung zuständig ist. Sie hat es auch möglich gemacht das wir auf diesem Wege direkt die Möglichkeit bekommen uns gezielt um ein Kind bemühen zu dürfen, ein recht herzliches Dankeschön an dieser Stelle vom gesamten Team soundafair.

Da ich selbst Mutter von glücklicherweise gesunden Kindern bin möchte ich mich natürlich da auch höchst persönlich dafür einsetzen und spende freiwillig pro Wunsch von euch Hörern 10 Cent in jeder meiner Sendungen die ich während des Spendenmarathons spiele.

Das gesamte Team von soundafair hat sich spontan der Aktion angeschlossen.
Während dieser ganzen Aktion spendet jeder soundafair Moderator pro gespielten Wunsch 0,10 €. Dem kleinen Neil muss geholfen werden!!!

HeartbeatIhr werdet hier stets aktuelle Berichte über Neil sowie Infos zur Spendenaktion finden.

Schaut auch mal rein auf www.deutscheskinderzentrum.de. Dort könnt ihr auch selbst direkt spenden und helfen. Das Spendenkennwort dieser Aktion lautet „Heartbeat“ (bitte beachten!).

Hier noch einmal der SpendenaufrufPDF des Deutschen Kinderzentrum als PDF-Datei.

Liebe Grüße
Fairy

 

Wie könnt ihr Spenden?

Um die dringend notwendige Hilfe für Neil zu unterstützen könnt ihr natürlich auch, neben der Möglichkeit Spenden durch Musikwünsche "einzuspielen", direkt spenden. Wir zeigen euch hier die Möglichkeiten auf. Wichtig ist das Spendenkennwort "Heartbeat" damit die Hilfe direkt bei Neil ankommt und das OHNE Abzüge! Wir können euch dadurch auch berichten wieviel durch unsere Aktion gesammelt wurde.

NeilSpendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
(BLZ 370 205 00)
Kontonummer: 10 89 600
Kontoinhaber:  Deutsches KinderZentrum e. V.

Für Spenden aus anderen Ländern:
BIC:    BFSWDE33XXX
IBAN: DE02370205000001089600

INFO: Bitte in der Verwendungszweckzeile des Überweisungsträgers "Heartbeat" angeben.

Spenden per  Bankeinzug:

Spendet bequem per Bankeinzug über das SPENDENFORMULAR des Deutschen KinderZentrums!

Über ein besonders gesichertes Onlineformular der Bank für Sozialwirtschaft könnt Ihr eine einmalige oder regelmäßigen Spende bequem per Bankeinzug tätigen. Eure Daten werden streng vertraulich behandelt und weder durch Dritte eingesehen oder erspäht noch an Dritte weitergereicht.

Spenden per Kreditkarte:

Spendet bequem per Kreditkarte über das SPENDENFORMULAR des Deutschen KinderZentrums!

Über ein besonders gesichertes Onlineformular der Bank für Sozialwirtschaft könnt Ihr eine einmalige Spende bequem per Kreditkarte tätigen. Eure Daten werden streng vertraulich behandelt und weder durch Dritte eingesehen oder erspäht noch an Dritte weitergereicht.

 

Das Deutsche KinderZentrum ist als "gemeinnützig" und "mildtätig" - somit als besonders förderungswürdig - anerkannt und darf steuerabzugsfähige Spendenbescheinigungen ausstellen.

Weitere Infos findet ihr direkt hier beim Deutschen KinderZentrum.

 

Yahoo-Messenger-ID: soundafair

Benefiz-Radtour

benefistanbul.com

Radio per Telefon

Du möchtest uns per Telefon hören? Ruf ganz einfach zum Ortstarif an und schon hörst du uns.
Wenn du eine Flatrate hast ist der Anruf sogar kostenlos.

PhoneBox0345 483 41 0396

PhoneBox

Ruf unsere PhoneBox zum Ortstarif an und hinterlasse eine Nachricht für alle Hörer!

PhoneBox0541 444 41 8962

Newsletter

Bleib aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonnieren!